Pharmazeutin Birte Rießelmann, Inhaberin der Rathaus-Apotheke Hamburg

http://www.rathaus-apotheke.com/

Bis zu wie viel Gramm Cannabis erhalten Patienten aus der Apotheke?

Birte Rießelmann:

Grundsätzlich pro Patient im Monat bis zu 100 Gramm. Da in erster Linie Menschen, die mit der Schulmedizin keinen Erfolg hatten, angesprochen werden – Palliativpatienten, bei denen Cannabis als extremes Schmerzmittel eingesetzt wird – kann die Menge deutlich höher liegen. Andere chronisch Kranke, wie Migräne- und Rheuma-Patienten, Menschen mit Multiple Sklerose, Polyarthritis, Epilepsie, Fibromyalgie, Depressionen, um nur ein paar mögliche Indikationen für den Einsatz von Cannabis zu nennen, beginnen in der Regel mit 0,5 bis 1 Gramm Cannabis pro Tag. 

Lesen Sie auf HANSEstyle das komplette Interview mit Birte Rießelmann